środa, 26 czerwca 2019.
Strona główna > Über die Grenzen > Editorial (15)

Editorial (15)

Data publikacji: 2019-05-30 14:25
Wywietleń: 146 394003

Nicht nur die Wahlen am 4.6.’89 in Polen, sondern vor allem der Mut der Politiker*innen, danach die friedliche Wende zu realisieren, überzeugte die Gesellschaften anderer Länder, einen ähnlichen Weg zu gehen. Peking schlug dagegen den studentischen Protest blutig nieder.

Dem polnischen Weg folgte Ungarn, schon am 13.6. begannen Gespräche am Dreieckstisch. Salvador Allendes Traum von einer friedlichen Revolution erfüllte sich. Am 200. Jahrestag der französischen Revolution wurde das Imperium solidarisch und friedlich demontiert. Am 7.10. feierte die DDR ihr Jubiläum und einen Monat später fiel die Berliner Mauer. Am 17.11. siegte in Prag die samtene Revolution, im Januar 1990 versammelte sich der Runde Tisch in Bulgarien.

Überall dort, wo vor 30 Jahren die zwischenmenschliche Solidarität siegte, war die friedliche Wende möglich. Anders war es in Rumänien, Wilna und vor allem in Jugoslawien.

Heute, wo unser gemeinsames Haus, die Erde, gerettet werden muss, ist zwischenmenschliche Solidarität wieder nötig. Ist das möglich? Die EU-Wahlergebnisse zeigen, dass es schwierig wird. Trotzdem sollte man nicht jede Hoffnung verlieren, denn manchmal wird im Leben auch das Unmögliche war. Das haben uns die Ereignisse vor dreißig Jahren gezeigt. Wie kann ein ähnlicher Optimismus entstehen?

Bogdan TWARDOCHLEB

Komentarze

Dodaj komentarz

Akceptuję regulamin. Link do regulaminu
Pogoda
21
na godz. 06:00
Zobacz prognozę na trzy dni

Przez granice

Dodatek specjalny do „Kuriera Szczecińskiego”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
CZYTAJ WIĘCEJ

Über die Grenzen

Sonderbeilage der Zeitung „Kurier Szczeciński”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
LESEN SIE MEHR

Filmy

Widoki z wielkiego koła

Nekrologi

Sonda

Czy w Szczecinie powinien powstać pomnik Piotra Zaremby – pierwszego prezydenta Szczecina?

 

W Kurierze Szczecińskim
Kup najnowsze lub archiwalne wydanie Kuriera Szczecińskiego w wersji elektronicznej.
Przejdź do eKuriera
Zamieść ogłoszenie w Kurierze Szczecińskim oraz w wersji elektronicznej.
Daj Ogłoszenie