sobota, 25 maja 2019.
Strona główna > Über die Grenzen > Neueste Technologien im Bauwesen

Neueste Technologien im Bauwesen

Neueste Technologien im Bauwesen
Data publikacji: 2019-02-28 11:50
Wywietleń: 433 377957

Über einhundert spezialisierte Aussteller aus Polen und einigen anderen europäischen Ländern beteiligen sich an der Internationalen Messe für Bau, Energie und Inneneinrichtung „Bud-Gryf & Home“ in Stettin vom 15.-17. März. Die Unternehmen präsentieren neue Technologien, Baustoffe, Maschinen und Werkzeuge in der Baubranche, optimale Heizlösungen, Inneneinrichtungen und neuestes Design. Während der Messe wird auch eine Kooperationsbörse stattfinden.

Die größte Messe in Westpommern wird wie jedes Jahr in den Hallen für Internationale Messen in Stettin (ul. Struga 6-8) organisiert. Diesen Ort kann man leicht erreichen, sowohl aus der ganzen Region kommend als auch aus Stettin und von der deutsch-polnischen Grenze. Wichtige Fragen werden auf der zusammen mit dem Marschallamt Westpolen organisierten Konferenz „Erneuerbare Energiequellen als Chance für eine nachhaltige Entwicklung der Region“ verhandelt.

Interessant wird es auf der 10. Internationalen Kooperationsbörse, die vom Zentrum Enterprise Europe Network organisiert wird, eine beim Westpommerschen Verein für Wirtschaftsentwicklung angesiedelte Organisation, die auch Mitorganisator der Messe ist. Den Baufirmen, die Vertragspartner suchen, werden entsprechende Bedingungen für Gespräche mit potentiellen Kooperationspartnern, Zulieferern, Investoren, Handelsvermittlern geboten. Die Organisatoren vermitteln auch Übersetzer*innen (siehe: Katarzyna Męcińska, k.mecinska@szczecin.pl.).

Zu den vielen Messeattraktionen gehört u.a. der Bereich „Pimp Your Room“. Dabei handelt es sich um einen speziellen Raum, in dem interessierten Gästen von Fachkräften geholfen wird, ihre Fertigkeiten beim Renovieren und bei der modernen, soliden und geschmackvollen Einrichtung einer Wohnung auszuprobieren.

Angekündigt sind auch Vorführungen, wie man Häuser mithilfe neuester Technologien und Maschinen verputzen und die Inneneinrichtung ergonomisch und modern gestalten kann.

Als Spezial-Gast wird Polens populärer Schreiner – Darek „Schreiner“ Wardziak – in Polen aus dem Fernsehen bekannt, anwesend sein. Er fürt vor, dass Lust und Vorstellungskraft ausreichen, um in jedem Haus und jeder Wohnung „etwas aus dem Nichts“ zu zaubern.

Die Organisatoren haben auch an die jüngsten Besucher*innen gedacht. Während die Eltern zwischen den Verkaufsständen verschwinden, können die Kinder in vorgesehenen Bereichen spielen, Möbel für ihre Zimmer ausprobieren und an Workshops teilnehmen.

Weitere Informationen: www.bud-gryf.pl (in polnischer, deutscher und englischer Sprache). Der Messe-Eintritt ist kostenlos.

(kn)

Aus dem Polnischen von Ruth HENNING

Komentarze

Dodaj komentarz

Akceptuję regulamin. Link do regulaminu
Pogoda
10
na godz. 00:00
Zobacz prognozę na trzy dni

Przez granice

Dodatek specjalny do „Kuriera Szczecińskiego”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
CZYTAJ WIĘCEJ

Über die Grenzen

Sonderbeilage der Zeitung „Kurier Szczeciński”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
LESEN SIE MEHR

Filmy

Młodzieżowy Strajk Klimatyczny
Wielkie gotowanie nad Odrą
Teatralny przemarsz
Poprzedni Następny

Sonda

Czy będziesz głosować w wyborach do europarlamentu?

 

W Kurierze Szczecińskim
Kup najnowsze lub archiwalne wydanie Kuriera Szczecińskiego w wersji elektronicznej.
Przejdź do eKuriera
Zamieść ogłoszenie w Kurierze Szczecińskim oraz w wersji elektronicznej.
Daj Ogłoszenie