poniedziałek, 25 czerwca 2018.
Strona główna > Über die Grenzen > Editorial (22.02.2018)

Editorial (22.02.2018)

Editorial (22.02.2018)
Data publikacji: 2018-02-22 12:55
Ostatnia aktualizacja: 2018-02-22 12:58
Wywietleń: 531 315350

Diese Ausgabe von „über die grenzen” enthält Politik über die Maßen, aber die Zeiten sind eben übermäßig politisch. Krzysztof Ruchniewicz stellt, inspiriert von Kai-Olaf Lang, Auswege aus dem politischen Leerlauf in den deutsch-polnischen Beziehungen vor. All das ist richtig und wichtig, doch fällt einem dabei doch auf, wie abgehoben derzeit die politischen Beziehungen vom konkreten Leben erscheinen.

Und konkret ist das: Polen und Deutschland sind für sich jeweils die wichtigsten Wirtschaftspartner, tausende Menschen überschreiten täglich die Grenze beider Länder, es gibt tausende deutsch-polnische Familien, fast zwei Millionen Polen leben in Deutschland, wo es ihnen zumeist gut geht. Die Mehrheit der Polen und Deutschen vertraut einander, im Grenzland entsteht eine neue deutsch-polnische Gesellschaft. In Berlin und Warschau scheint man diese Gesellschaft kaum wahrzunehmen, auch wenn sie sich immer deutlicher positioniert.

Wo ist hier Leerlauf?

Deutsche und Polen – Polen und Deutschland halten über die Grenzen hinweg sehr viele Bande zusammen. Die Grenze trennt nicht mehr, sondern vernäht beide Länder und Gesellschaften miteinander.

Wie kann es dann sein, dass die Politik sich im Leerlauf befindet?

Bogdan TWARDOCHLEB

Foto Dariusz GORAJSKI

Komentarze

Dodaj komentarz

Akceptuję regulamin. Link do regulaminu
Pogoda
20
na godz. 15:00
Zobacz prognozę na trzy dni

Przez granice

Dodatek specjalny do „Kuriera Szczecińskiego”
Przez granice
CZYTAJ WIĘCEJ

Über die Grenzen

Sonderbeilage der Zeitung „Kurier Szczeciński”
Uber die grenzen
LESEN SIE MEHR

Filmy

60-lecie SM Śródmieście
Strefa kibicowała naszym
Odsłonięcie pomnika Lecha Kaczyńskiego
Poprzedni Następny

Nekrologi

W Kurierze Szczecińskim
Kup najnowsze lub archiwalne wydanie Kuriera Szczecińskiego w wersji elektronicznej.
Przejdź do sklepu
Zamieść ogłoszenie w Kurierze Szczecińskim oraz w wersji elektronicznej.
Daj Ogłoszenie
Cyfrowy